Home / Tagung / Vortragsprogramm

Programm

Dienstag, 26.11.2019

Opening Session

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Harmonie (Ebene C2)

9:00

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Ziegler, Vorsitzender des Vorstandes STUVA e. V., Köln (D) 

Grußworte der Region Frankfurt Rhein-Main
Prof. Knut Ringat, Sprecher der Geschäftsführung Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH und Vizepräsident Verband Deutscher Verkehrsunternehmen VDV

Grußworte der Landesregierung Hessen
Dipl.-Ing. Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen des Landes Hessen

Verleihung STUVA-Preis 2019

Eröffnungsvortrag: Politische und wirtschaftliche Perspektiven in Deutschland und Europa
Dr. h. c. mult. Gerhard Schröder, Bundeskanzler a. D., Berlin (D)

10:30Pause

Vorträge Tunnelbau

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Harmonie (Ebene C2)

Internationale Großprojekte

11:15Brenner Basistunnel: Baulogistische Besonderheiten beim TBM-Vortrieb im Los Tulfes Pfons, Erkundungsstollen, autonome Grubenbahn
Dipl.-Ing. Adrian Fontana, ÖBA Pini & Partner, Lugano (CH); Dipl.-Ing. Andrea Lussu, Brenner Basistunnel BBT SE, Innsbruck (A); Dipl.-Ing. Sebastian Grüllich, ARGE Tulfes Pfons, STRABAG/SALINI, Innsbruck (A); Dipl.-Ing. Alex Morocutti, ÖBA Pini & Partner, Lugano (CH)
11:30Semmering-Basistunnel: Projektüberblick, Baulogistik und Umgang mit alternativen Ausführungsvorschlägen des AN (Value Engineering)
Dipl.-Ing. Gernot Nipitsch, ÖBB-Infrastruktur AG, GB Projekte Neu-/Ausbau, Projektleitung Semmering, Graz (A); Dipl.-Ing. Christian Späth, Head Civil Global, Implenia Construction GmbH, Raunheim (D)
11:45Thames Tideway Tunnel – Anfahrschächte, Startkavernen, TVM, Tübbinge mit Kunststoffverdübelung, Tunnelinnenschale
Dipl.-Ing. Oliver Gerstmann; Dipl.-Ing. Christoph Stieler, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Frankfurt a. M. (D)
12:00Großprojekt Stuttgart 21: Verzweigungsbauwerk Kriegsberg im Tunnel Bad Cannstatt – Außenschalenverstärkung, Bewehrungsmaßnahmen, Dauerhafte Außenschale
Dipl.-Ing. Stephan Schlegel, Hochtief, Frankfurt a. M. (D); Dipl.-Ing. Sebastian Höser, Projektleiter, ILF Consulting Engineers, Rum bei Innsbruck (A)
12:15Großprojekt Stuttgart 21: Vortriebe im Neckartal für die Bahntunnel nach Ober- und Untertürkheim – MWD-Bohrungen, Injektionsrohrschirme, Vakuumlanzen, DSV-Säulen
Günter Osthoff, Projektleiter Technik PFA 1.2 Fildertunnel und PFA 1.6 Zuführung Ober-/Untertürkheim, DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH, Stuttgart (D); Prof. Dr.-Ing. Walter Wittke, Geschäftsführer; Dr.-Ing. Martin Wittke, Geschäftsführer, WBI GmbH, Weinheim (D); Andreas Rath, PORR Bau GmbH, Wien (A)
12:30Beantwortung von Fragen
12:45Mittagspause


Tunnelvortriebstechnik

14:15Nachhaltige Wasserwirtschaft für die Stadtentwicklung in der Wüste: Das „Deep Tunnel Storm Water System“ in Dubai – TBM, Stahlfaserbewehrung, Injektionen, tiefe Schächte
Christoph Dümpelmann, Project Director, PORR-Six Construct JV, Dubai (AE); Fahad Al Awadhi, Director of Drainage Projects Department, Dubai Municipality, Dubai (AE); Dr. Jayapregasham Tharamapalan, Project Director, Dubai Municipality, Dubai (AE)
14:30Unterfahrung der Autobahn A8 mittels eines Lockergesteinsvortriebes bei geringer Überdeckung: Rohrschirm, Sicherungsmaßnahmen, Messsystem, 3D-Simulation, Maßnahmen- und Alarmplan
Dipl.-Ing. Jens Classen, Implenia Infrastructure, Tunnelling & Civil Engineering, München (D)
14:45Hydroschildvortrieb mit geringer Überdeckung unter Den Haag – Gebäudeunterfahrungen, Energieeinsparung, Querschläge mit Vereisung
Ing. Sam De Houwer, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Antwerpen (BE); Dipl.-Ing. Katja Abraham, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Frankfurt a. M. (D)
15:00Semmering-Basistunnel: Herausforderungen beim Tunnel Gloggnitz – Siedlungsunterfahrung, Bergwasserrückhaltemaßnahmen, Störzonenbewältigung
Dipl.-Ing. Dieter Haas, Projektkoordinator; Dipl.-Ing. Klaus Lechner, Projektkoordinator, ÖBB-Infrastruktur AG, Schottwien(A)
15:15Mechanisierte Teuftechnik im Schachtbau: Vertikaler TSM-Vortrieb
Dipl.-Ing. Frank Otten, Bereichsleiter internationale Projekte; Dipl.-Ing. Jochen Greinacher, Geschäftsführer, Deilmann-Haniel GmbH, Dortmund (D); Patrick Rennkamp, Herrenknecht AG, Schwanau (D)
15:30Auswahl von Tunnelvortriebsmaschinen: Variable Density Technologie, Bodenwiederverwertung und Deponierung – Neuauflage der DAUB-Empfehlung
Dr.-Ing. Ulrich Maidl, Geschäftsführer, Maidl Tunnelconsultants GmbH & Co.KG, München (D); Dr.-Ing. Gerhard Wehrmeyer, Leiter Forschung und Entwicklung, Herrenknecht AG, Schwanau (D)
15:45Beantwortung von Fragen
16:00Pause

Vorträge Tunnelbetrieb/Planung

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Illusion (Ebene C3)

Betriebssicherheit, Lüftung, Energieversorgung

11:15Vermeidung und Ausmaßminderung von Kollisionen in Straßentunneln: Reale Fälle, Typologie von Kollisionen, Vorbeugemaßnahmen, Folgen
Dipl.-Ing. Bernhard Kohl, Niederlassungsleiter, ILF Consulting Engineers Austria GmbH, Linz (A); Dr.-Ing. Ingo Kaundinya, Referatsleiter, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch-Gladbach (D); Ing. Ronald Mante, Coordinator of Tunnel Safety Centre, Rijkswaterstaat, Utrecht (NL)
11:30Empfehlungen für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 oder 130 km/h: Verkehrsablauf, Unfallgefahr, ausgeführte Projekte, Kriterienkatalog
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Baltzer, Geschäftsführender Gesellschafter, BUNG Ingenieure AG, Heidelberg (D); Dr.-Ing. Georg Mayer, Niederlassungsleiter, BUNG Ingenieure AG, Stuttgart (D); Dipl.-Ing. Christof Sistenich, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach (D)
11:45Gewährleistung der Sicherheit beim Weiterausbau eines unter Betrieb stehenden Bahntunnels am Beispiel des Lötschberg-Basistunnels: bauliche, betriebstechnische und organisatorische Maßnahmen
Dipl. Physiker Christoph Rudin, Mitglied der Geschäftsleitung, HBI Haerter AG, Bern (CH); Dr. phil. nat. Peter Gerber, Abteilungsleiter Sicherheit, Emch+Berger AG, Bern (CH); Dipl.-Ing. Markus Aeschbach, Vorsitzender der Geschäftsleitung, SRP Ingenieur AG, Brig (CH); Dr.-Ing. Stefan Irmgartinger, Projektleiter Bau und Projektsteuerung Alptransit, BLS Netz AG, Bern (CH)
12:00Luftschadstoffbelastung in Straßentunneln: Einsparung einer Abluftzentrale durch Einsatz der vorhandenen Längslüftung in einem Richtungsverkehrstunnel mit Zu-/Abfahrten am Beispiel Karlsruhe
Stephan Thumm, M. Sc., Projektleiter; Dr. sc. techn. Matthias Wehner, Geschäftsführer, HBI Hearter GmbH, Heidenheim (D)
12:15Ausreichende Energiebereitstellung für den Stadtverkehr der Zukunft – Probleme und Lösungsmöglichkeiten bei stark wachsender E-Mobilität am Beispiel der Stadt Köln
Dipl.-Kfm. Dr. Dieter Steinkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung, Stadtwerke Köln GmbH (D)
12:30Beantwortung von Fragen
12:45Mittagspause


U-Bahnen, Stadtentwicklung

14:15Erweiterung unterirdischer Verkehrsinfrastrukturen am Beispiel Stadtbahn Europaviertel Frankfurt: Neue Regelwerke treffen auf bestehende Anlagen
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. David Michael Meyer, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Frankfurt a. M. (D); Dr.-Ing. Kai Werkhäuser, CDM Smith Consult GmbH, Bochum (D); Kerstin Hemmert-Pottmann, M. Sc., Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Frankfurt a. M. (D); M. Eng. Christian Schönweitz, CDM Smith Consult GmbH, Alsbach (D)
14:30Die U-Bahn als Motor der Stadtentwicklung
Dipl.-Ing. Günter Steinbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Wiener Linien GmbH & Co KG, Wien (A)
14:45Eine neue U-Bahn für Hamburg: Fachübergreifende Planung und deren Umsetzung zur Realisierung einer zukunftsorientierten Mobilität in einer wachsenden Metropole
Dipl.-Ing. Klaus Uphoff, Bereichsleiter U-Bahn Neubau U5, Hamburger Hochbahn AG, Hamburg (D); Raimund Brodehl, Abteilungsleiter Verkehrspolitik, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (D)
15:00Die neue U5 in Hamburg: Planung in einem bestehenden urbanen Umfeld unter Berücksichtigung von Bebauung, laufendem U-Bahn-Betrieb und Oberflächenverkehr
Dipl.-Ing. Andreas Wuttig, Gesamtprojektleiter U5 Mitte, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf (D); Dr.-Ing. Gerhard Zehetmaier, WTM Engineers GmbH, Hamburg (D); Dipl.-Ing. Rainer Mück, ISP Ziviltechniker GmbH, Wien (A)

 
Krisenmanagement

15:15Anforderungen und Maßnahmen beim Krisen- und Katastrophenmanagement im U-Bahnbetrieb
Dipl.-Ing. (FH) Andreas May, Betriebsleiter BOStrab, VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft, Nürnberg (D)
15:30Gefährdungs- und Widerstandsanalysen für U-Bahnsysteme – Methodische Ansätze der Bauwerksbewertung, exemplarische Anwendung, Einsatzmöglichkeiten für Tunnelbetreiber
Dr.-Ing. Götz Vollmann, Lehrstuhl für Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb, Ruhr-Universität Bochum (D); Dr.-Ing. Christian Thienert, Bereichsleiter Tunnelbau & Bautechnik, STUVA e. V., Köln (D); Dr.-Ing. Alexander Dahl, Manager Transport Policy & Research, PTV AG, Berlin (D)
15:45Beantwortung von Fragen
16:00Pause

Junges Forum

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Harmonie (Ebene C2)

16:45Grundwassermanagement und Grundwasserinfiltration unter Berücksichtigung interaktiver Modellierung und Düsensauginfiltration
Henrik Koers, M. Sc., Projektleiter, Hölscher Wasserbau GmbH, Haren/Ems (D)
17:00Neuartige Materialkonzepte für Ringspaltmörtel im maschinellen Tunnelbau – Zementsubstitution, superabsorbierende Polymere, neue Prüfverfahren, Großversuch
Christoph Schulte-Schrepping, M. Sc., Lehrstuhl für Baustofftechnik, Ruhr-Universität Bochum (D)
17:15Wartungsplanung für Abbauwerkzeuge beim Schildvortrieb unter Berücksichtigung der Unsicherheiten bei der Verschleißprognose – Prozesssimulation, Sensitivitätsanalysen, Optimierungen
Alena Conrads, M. Sc., Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Frankfurt a. M. (D)
17:30Neue Trennmethode für gebrauchte Bentonitsuspensionen: Feinkornabtrennung mittels Elektrokoagulation – Laborversuche, Prototyp, Baustellenimplementierung
Ivan Popovic, M. Sc., Lehrstuhl für Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb, Ruhr-Universität Bochum (D)
17:45Prozessmodell zur Erhöhung der Verfügbarkeit einer Rohrvortriebsmaschine – Prozessanalyse, Nutzwertoptimierung, Validierung an einem Praxisbeispiel
Dr.-Ing. Philipp Paul Wittenbrink, Stein und Partner Projektmanagement, München (D)
18:00Beantwortung von Fragen
18:15Ende der Vortragsveranstaltung
18:30Empfang
19:45Festabend

Mittwoch, 27.11.2019

Vorträge Tunnelbau

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Harmonie (Ebene C2)

Tunnelbau in quellendem Baugrund

09:00Großprojekt Stuttgart 21, Tunnel Feuerbach: Bautechnische und baubetriebliche Lösungen beim Tunnelbau in anhydritführendem Gebirge – Vorauseilende und nachlaufende Injektionen, trockener Vortrieb, hochgradig bewehrte Innenschale
Dipl.-Ing. Stefan Priß, Projektleiter Dipl.-Ing. Manfred Kicherer, Geschäftsführer Dipl.-Ing. Niklas Hirche, Projektleiter, Alfred Kunz Untertagebau GmbH, München (D)
09:15Engelbergbasistunnel: Ertüchtigung der Innenschale durch eine grundlegende Änderung der Lastableitung im quellenden Gebirge – Vorversuche, bauliche und betriebstechnische Optimierungen
Paul Erdmann, Bereichsleiter, Amberg Engineering AG, Regensdorf-Watt (CH); Richard Buba, SSF Ingenieure AG München, München (D); Reinhold Frenzl, Referatsleiter, Regierungspräsidium Stuttgart (D)


Baugrundvereisung

09:30Ausführung von Baugrundvereisungen am Beispiel von Querschlägen unter dem Suez-Kanal: Randbedingungen, messtechnische Überwachung, Sicherheits- und Havariekonzepte, Fehlerquellen
Dipl.-Ing. Sven Keßler, Projektmanager; Dipl.-Ing. Helmut Haß, Geschäftsbereichsleiter; Dipl.-Ing. Rudolf Wernecke, Projektmanager, CDM Smith Consult GmbH, Bochum (D); Dr.-Ing. Albert Hartmann, Projektleiter, BAUER Spezialtiefbau GmbH, Schrobenhausen (D)
09:45Neues Verfahren zur Bestimmung von Frosthebungen infolge künstlicher Baugrundvereisung im Tunnelbau – Versuche und verbesserte Berechnungsansätze
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Ziegler; Katharina Niggemann, M. Sc., Lehrstuhl für Geotechnik im Bauwesen, RWTH Aachen University, Aachen (D)
10:00Einsatz von Flüssigstickstoff zur Abwehr eines hydraulischen Grundbruchs beim Bau eines innerstädtischen U-Bahnhofs – Verfahren, Anwendung bei tiefen Baugruben
Dipl.-Ing. Joachim Meier, Technical Competence Center, Implenia Spezialtiefbau GmbH, Mannheim (D); Dipl.-Ing. Jens Tauchmann, Messer Group, Krefeld (D); Dipl.-Ing. Sebastian Böhm, Implenia Spezialtiefbau GmbH, Essen (D); Dr.-Ing. Jörg Menke, Leiter Technical Competence Center, Implenia Spezialtiefbau GmbH, Mannheim (D)
10:15Beantwortung von Fragen
10:30Pause


Tunnelausbau und Abdichtung

11:15Frischbeton-Verbundabdichtung mit Selbstheilungseffekt im Tunnelbau – Modifizierte Kunststoffdichtungsbahn, realitätsnahe Versuche und Ergebnisse, Anwendungen
Prof. Dr.-Ing. Frank Heimbecher, Münster University of Applied Sciences, Münster (D); Prof. Dr.-Ing. Alfred Haack, STUVA e. V., Köln (D); Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Adrian Pflieger, Geschäftsführer Chris Behr, BPA GmbH, Herrenberg (D)
11:30Auswirkungen eines Brandes während der Bauausführung im Tunnel Follo – Untersuchungen zum Brandschaden an der Tübbingschale, Standsicherheitsberechnungen und Instandsetzung
Dr.-Ing. Benno Ring, Ring – Consultancy in Tunnelling, Stockdorf (D); Dipl.-Ing. Marc Comulada, Maidl Tunnelconsultants, München (D); Enrique Perez Heras, M. Eng., Acciona-Ghella JV, Oslo (NO); Dipl.-lng. Johannes Gollegger, Bane NOR, The Folio Line Project, Vestby (NO)
11:45Roboterunterstützte Tübbingfertigung – Erfahrungsbericht, Vor- und Nachteile, Grenzen des aktuell Machbaren
Dipl.-Bauing. ETHZ Paul Freudiger, Marti Tunnel AG, Moosseedorf (CH); Dipl.-Ing. Stefan Medel Kuno Hamm, Industrial Engineer, Herrenknecht Formwork Technology GmbH, Schwanau (D)
12:00Planung, Anforderungen und Prüfungen von Dichtungsrahmen in Tübbingauskleidungen – Neuauflage der STUVA-Empfehlung
Dipl.-Ing. Christoph Klaproth; Dr.-Ing. Roland Leucker, Geschäftsführer, STUVA e. V., Köln (D); Dipl.-Ing. Dominik Kessler, STUVAtec GmbH, Köln (D)
12:15Projekt Alto Maipo (Chile): Geotechnische Modelle, Ausführungsplanung und Messprogramm für zwei Kavernenkomplexe
Daniel Castro López, M. Sc.; Dr.-Ing. Thomas von Schmettow, Senior Projektleiter, Zentrale Technik, Bereich Tunnelbau Stuttgart, Ed. Züblin AG, Stuttgart (D); Dipl.-Geol. Dr. rer. nat. Matthias Rosenfeld, Geotechnical Manager, Strabag SpA, Santiago de Chile (CL); Dr.-Ing Maximiliano Vergara Quezada, Ed. Züblin AG, Zentrale Technik, Tunnelbau, Stuttgart (D)
12:30Beantwortung von Fragen
12:45Mittagspause


Neue Bauvertragsmodelle

14:15Entsorgungskonzepte für Tunnelausbruchmaterial: innovative Ansätze für Ressourceneffizienz und Praxisbeispiele
Dr.-Ing. Christian Thienert, Bereichsleiter Tunnelbau & Bautechnik, STUVA e. V., Köln (D); Dipl.-Ing. Georg Breitsprecher, Niederlassungsleiter, CDM Smith Consult GmbH, Berlin (D); Dr.-Ing. Christoph Budach, ELE Beratende Ingenieure GmbH, Essen (D)
14:30Die Tunnel Feuerbach und Bad Cannstatt im Großprojekt Stuttgart 21: Anpassung der Ausführungskonzepte im Anhydrit – Expertengremium, technische und vertragliche Lösungen, kritische Würdigung und Empfehlungen
Dipl.-Ing. Christoph Lienhart, MBA, Technischer Leiter, Deutsche Bahn AG, Projekt Stuttgart–Ulm GmbH, Stuttgart (D); Dipl.-Ing. ETH/SIA Flavio Chiaverio, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Aegerter & Bosshardt AG, Basel (CH); Dr.-Ing. Wolfgang Rauscher, EDR GmbH, München (D); Dipl.-Ing. Matthias Kurtz, Deutsche Bahn AG, Projekt Stuttgart–Ulm GmbH, Stuttgart (D)
14:45Das neue SBB-Vertragsmodell „Generalunternehmer Plus“ im Neubauprojekt Doppelspurtunnel Bözberg: Besonderheiten, Umsetzung und Erfahrungen aus Sicht des Owner's Engineers
Dipl.-Ing. Robert Strukely, Abteilungsleiter; Dipl.-Ing. Martin Bühler, Abteilungsleiter, Gähler und Partner AG, Ennetbaden (CH); M. Sc. ETH Bau-Ing. Gabriel Sgier, Rothpletz, Lienhard + Cie AG, Olten (CH)
15:00Abwicklung von Tiefbaugroßprojekten mit dem alternativen Vertragsmodell „Allianzvertrag“: Randbedingungen, Erfahrungen, Vor- und Nachteile, zukünftige Anwendungen
Dipl.-Ing. Johann Herdina, Mitglied des Vorstandes, TIWAGTiroler Wasserkraft AG, Innsbruck (A)
15:15Partnerschaftliche Projektzusammenarbeit – Vorschläge für den deutschen Eisenbahntunnelbau
Dipl.-Bauing. ETHZ Heinz Ehrbar, Leiter Competence Center Großprojekte 4.0, DB Netz AG, Frankfurt a. M. (D); Dipl.-Ing. Edgar Schömig, Vorstandsmitglied, Ed. Züblin AG, Stuttgart (D) Dr.-Ing. Michael Blaschko, Vorstandsvorsitzender, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Frankfurt a. M. (D)
15:30Beantwortung von Fragen
15:45Pause

Vorträge Tunnelbetrieb/Planung

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Illusion (Ebene C3)

BIM-Anwendungen

09:00Brüttenertunnel: Die Open Big BIM Tunnelplanung – Projekt, BIM-Wahl, Testobjekt, Sicht von Bauherr und Planern, Erfahrungen
Dr.-Ing. Stefan Wachter, Bereichsleiter Untertagbau, Geotechnik, Emch+Berger AG Bern, Bern (CH); Dipl.-Ing. Josef Sautter, Projektleiter, SBB AG, Zürich (CH); Dipl.-Ing. Flavio Chiaverio, CEO, A. Aegerter & Dr. O. Bosshardt AG, Basel (CH); Dipl. Eng. Jonathan Dunn, Projektleiter, ILF Beratende Ingenieure AG, Zürich (CH)
09:15BIM-Pilotprojekt Fehmarnsundquerung als Bohrtunnel: Erfahrungsbericht einer Vorplanung – BIM-Methodikvs. bewährte Strukturen
Dipl.-Ing. (FH) Inken Picht, M. Sc.; Dr.-Ing. Tobias Rahm, ZPP Ingenieure AG, Bochum (D); Dipl.-Ing. Simone Geppert, DB Engineering & Consulting GmbH, Berlin (D)
09:30BIM bei der Erweiterung der Autobahn A7 in Hamburg – Anwendungsfälle für die baubetriebliche Optimierung
Dipl.-Ing. Ulrich Krentz, DEGES, Berlin (D); Ferdinand Weißbrod, M. Eng., BUNG GmbH, Heidelberg (D)
09:45Bestandserfassung, teilautomatisierte Datenintegration und Interpretation von BIM beim Projekt U5 Hamburg
Dr.-Ing. Andreas Bach, BIM-Unternehmenskoordination, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf (D); Daniel Opitz, M. Sc., BIM-Koordinator, WTM Engineers GmbH, Hamburg (D)
10:003D-Baugrundmodelle und ihre Verwendung im BIM-Prozess: Anwendungsfälle, Informationsgehalte und die Berücksichtigung von Unschärfen
Jonas Weil, M. Sc., iC consulenten ZT GmbH, Wien (A)
10:15Beantwortung von Fragen
10:30Pause


Brandschutz

11:15Anforderungen an die Ausbildung von Notausgangstüren in Straßentunneln: Barrierefreiheit, Druck-/Sogbelastung, Geometrie, Ausführungsbeispiele
Dipl.-Ing. Werner Riepe, Abteilungsleiter Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Baltzer, Geschäftsführender Gesellschafter, BUNG Ingenieure AG, Heidelberg (D); Torsten Brungsberg, M. Eng., BUNG Ingenieure AG, Köln (D)
11:30Brandschutz in Tunnelanlagen bei Fahrzeugen mit neuen Energieträgern (NET): Erkenntnisse aus Realbrandversuchen und erste Handlungsempfehlungen
Armin Feltmann; Tim Usner, B. Eng., FOGTEC GmbH & Co. KG, Köln (D); Dipl.-Ing. Frank Leismann, STUVA e. V., Köln (D)
11:45Brandschutzmaßnahmen in Niederländischen Straßentunneln: Brandversuche im Tunnel, Systemwahl, Nachrüstung unter Betrieb
Ing. PMSE Bart Hendrix, Technischer Berater Tunnelbau, Rijkswaterstaat, Utrecht (NL)
12:00Ergebnisse einer Wirtschaftlichkeits- und Folgekostenuntersuchung zum Einsatz von Brandschutzplatten bei Tunnelbauwerken: Randbedingungen, Möglichkeiten und Grenzen
Dr.-Ing. Roland Leucker, Geschäftsführer, STUVA e. V., Köln (D); Dipl.-Ing. Christian von Stieglitz, Leiter Projektmanagement Brandschutz International; Dipl.-Ing. Bernd Gielnik, Aestuver, James Hardie Europe GmbH, Düsseldorf (D)
12:15Empfehlungen zu Feuerwehraufzügen in unterirdischen Stationen: Versuche, Randbedingungen, Ergebnisse
Dipl.-Ing. Daniel Hahne, Bereichsleiter Brandschutz & Sicherheit, STUVAtec GmbH, Köln (D); Dipl.-Ing. (FH) Stefan Rehm, Einsatzvorbeugung Bahnanlagen, Branddirektion, Landeshauptstadt München (D)
12:30Beantwortung von Fragen
12:45Mittagspause


Besondere Planungsaspekte

14:15Rohbau versus bahntechnische Ausstattung bei langen Eisenbahntunneln: Zielkonflikte und deren Lösung am Beispiel des Koralmtunnels
Dipl.-Ing. Dr. mont. Helmut Steiner, Projektkoordinator; Dipl.-Ing. Dr. techn. Klaus Schneider, Projektleiter, ÖBB-Infrastruktur AG, Graz (A); Dipl.-Ing. Dr. techn. Michael Bacher, Projektleiter; Dipl.-Ing. Daniel Fruhwirt, Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik, TU Graz (A)
14:30Tunnelsicherheit – ein Blick auf länderspezifische Unterschiede in den Richtlinien und Regelwerken sowie eine praktische Betrachtung anhand einer Gegenüberstellung zur Tunnelbeleuchtung
Dipl.-Ing. Hubert Heis, Abteilungsleiter; Dipl.-Ing. Momchil Venkov, Projektleiter; Benjamin Riedl, M. Sc., Projektleiter, ILF Consulting Engineers Austria GmbH, Rum bei Innsbruck (A)
14:45Autonomer Betrieb von Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen – Ergebnisse bisheriger erster Versuche und zukünftige Entwicklungen
Martin Schmitz, Geschäftsführer Technik, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV), Köln (D)
15:00Möglichkeiten zur (Teil-) Nutzung von Straßentunneln bei verminderter Leistungsfähigkeit: Bauliche, betriebstechnische und organisatorische Maßnahmen – Das Forschungsprojekt RITUN
Dipl.-Ing. Ulrich Bergerhausen; Dr.-Ing. Selcuk Nisancioglu, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach (D); Michael Barth, ILF Beratende Ingenieure GmbH, München (D); Dipl.-Ing. Harald Kammerer, ILF Consulting Engineers Austria GmbH, Linz (A)
15:15Kostenprognosemodelle für den Rohbau und die Betriebstechnik von Straßentunneln: Auswertung von 17 Tunnelprojekten
Peter Hoffmann, M. Eng., Lehrstuhl für Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb, Ruhr-Universität Bochum (D); Dipl.-Ing. Wolf-Dieter Friebel, Referat für Brücken-, Tunnel- und sonstige Ingenieurbauwerke, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Bonn (D); Dipl.-Wirt.-Ing. Anne Lehan, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach (D); Prof. Dr.-Ing. Markus Thewes, Lehrstuhl für Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb, Ruhr-Universität Bochum (D)
15:30Beantwortung von Fragen
15:45Ende der Vortragsveranstaltung zum Tunnelbetrieb/Planung

Closing Session

Öffentliche Vortragsveranstaltung
Ort: Messe Frankfurt a. M., Congress Center, Saal Harmonie (Ebene C2)

Bauen in der Region Frankfurt

16:30Die Nordmainische S-Bahn in Frankfurt am Main: Planfeststellung, unterirdische Abschnitte und Anschlüsse, Unterfahrungen, 3D-FE-Kontinuumsberechnungen
Dr.-Ing. Lars Röchter, Abteilungsleiter, Vössing Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf (D); Dipl.-Ing. Fatih Türk, DB Netz AG, Frankfurt a. M. (D)
16:45Aktuelles und historisches zum Frankfurter Tunnelbau: Bautechnische Entwicklungen, Randbedingungen und Hochhausproblematik, Fernbahntunnel unter dem Hauptbahnhof
Prof. Dr.-Ing. Rolf Katzenbach, Geschäftsführender Gesellschafter; Dr.-Ing. Steffen Leppla, Ingenieursozietät Professor Dr.-Ing. Katzenbach GmbH, Darmstadt (D)
17:00Das Europaviertel Frankfurt am Main: Großprojekt zur infrastrukturellen Erschließung und Entwicklung eines neuen Stadtteils – baurechtliche, organisatorische, vertragliche und technische Anforderungen
Dipl.-Ing. Ingo Kühn, Projektleiter; Dipl.-Ing. Sven Kirchner, Projektleitungsteam, SBEV Stadtbahn Europaviertel Projektbaugesellschaft mbH, Frankfurt a. M. (D)
17:15Geotechnische und tunnelbautechnische Herausforderungen eim Bau der U5 in Frankfurt mit einem Erddruckschild – 3D-Baugrundmodelle, Bodenhindernisse, TVM, Tübbinge, Vortrieb
Ronny Iffländer, B. Eng.; Robert Lutz, M. Sc., PORR GmbH & Co. KGaA, Frankfurt a. M. (D); Dr.-Ing. Christoph Budach, ELE Beratende Ingenieure GmbH, Essen (D); Dipl.-Ing. Sven Kirchner, SBEV Stadtbahn Europaviertel Projektbaugesellschaft mbH, Frankfurt a. M. (D)
17:30Die neue S-Bahnhaltestelle Gateway Gardens: Unterquerung der Autobahn A5 und der B 43 im Bereich des Frankfurter Kreuzes – Planung, bautechnische und betriebliche Ausführung, architektonische Gestaltung
Dipl.-Ing. Jörg Czaia, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Düsseldorf (D); Dipl.-Ing. Uwe Schmidt, DB Netz AG, Frankfurt a. M. (D)
17:45Beantwortung von Fragen
18:00Schlusswort
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Ziegler, Vorsitzender des Vorstands, STUVA e. V., Köln (D)
18:15Ende der Veranstaltung 

Donnerstag, 28.11.2019

Technische Fachbesichtigungen

Die Tagungsteilnehmer sind eingeladen, interessante Baustellen und Verkehrsanlagen in Frankfurt und Umgebung zu besichtigen und sich vor Ort vertiefte Einblicke zum Beispiel in das Projekt „U5 Europaviertel“zu verschaffen. Hier gehts zum Fachbesichtigungsprogramm.

(Änderungen vorbehalten)