Home / Tagung / STUVA-Preis 2019
STUV-Preis

Die Studiengesellschaft für Tunnel und Verkehrsanlagen e. V. – STUVA – verleiht anlässlich der STUVA-Tagung 2019 in Frankfurt (26.11. bis 28.11.2019) den

STUVA-Preis 2019

für bemerkenswerte Innovationen auf dem Gebiet des unterirdischen Bauens.

Die STUVA hat diesen Preis gestiftet, um den Gedanken an die Nutzung des unterirdischen Raumes in der Fachwelt und in der Öffentlichkeit zu fördern. Der Preis in Form einer Skulptur wird seit 1997 alle zwei Jahre im Rahmen einer STUVA-Tagung verliehen. Die Skulptur wurde speziell für diesen Zweck von einem namhaften Künstler geschaffen.

Ausgezeichnet werden Personen, deren Arbeit als eine besonders herausragende Innovation auf dem Gebiet des unterirdischen Bauens und relevanter Nachbargebiete zu beurteilen ist. Dabei sind alle Fachbereiche des unterirdischen Bauens einbezogen wie Planung, Bauausführung, Betrieb, Sicherheitsfragen, Umweltschutz, Theorie, Versuchswesen, Wirtschaftlichkeit, Finanzierung, Marketing. Auch „Lebenswerke“ für den Tunnelbau/das unterirdische Bauen und zukunftsweisende Projekte können ausgezeichnet werden.

Bisherige Preisträger:

1997 Ltd. Baudirektor Rolf Bielecki
1999 Dipl.-Ing. Claus Becker
2001 Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Brameshuber
2003 Projekt NEAT, Schweiz
2005 Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht
2007 Projekt Betuweroute, Niederlande
2009 Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Heinz Duddeck
2011 Projekt Citybanan, Stockholm, Schweden
2013 Baurat h. c. Dipl.-Ing. Dr. mont. Georg-Michael Vavrovsky
2015 Projekt Wehrhahn-Linie Düsseldorf, Deutschland
2017 Deutsche Bahn AG

Es besteht die Möglichkeit der Eigenbewerbung oder auch des Vorschlags durch Dritte. Einzureichen sind der Geschäftsstelle der STUVA:

  • Darstellung der Innovation, ihrer praktischen Anwendung und ihrer Auswirkungen
  • (höchstens 10 Seiten mit ergänzendem Bildmaterial)
  • Angaben zu dem (den) Urheber(n) der Innovation (stichwortartiger Lebenslauf).

Die Jury besteht aus dem Vorstand der STUVA:

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Günter Girnau (Ehrenmitglied des Vorstandes),
Dipl.-Ing. Andrea Blome,
Dipl.-Ing. Tim Dahlmann-Resing,
Dr.-Ing. Karl Morgen (1. stellvertretender Vorsitzender),
Prof. Dr. Dirk Rompf,
Dipl.-Ing. Edgar Schömig (2. stellvertretender Vorsitzender),
Prof. Dr.-Ing. Martin Ziegler (Vorsitzender).

Die Hinzuziehung externer Experten bleibt vorbehalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 1. März 2019.