Home / Aktuelles / Extrabonbon auf der STUVA-Tagung 2019: Freier Eintritt zum...

Extrabonbon auf der STUVA-Tagung 2019: Freier Eintritt zum Ausstellerbereich der Hypermotion

Zeitgleich zur STUVA-Tagung findet auf dem Frankfurter Messegelände die Hypermotion 2019 statt. Die seit 2017 zum dritten Mal stattfindende Veranstaltung versteht sich als Networking-Event rund um die Zukunft der Mobilität. Hier dreht sich drei Tage lang alles um die notwendige Verkehrswende und eine intelligente Vernetzung von Transport und Logistik. Für Teilnehme der STUVA-Tagung und registrierte Fachbesucher der STUVA-Expo ist der Eintritt zum Ausstellerbereich der Hypermotion 2019 kostenlos.

Auch in diesem Jahr steht die Hypermotion unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie des Landes Hessen. Schon die Bilanz der zweiten Hypermotion in 2018 konnte sich sehen lassen: 2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter 138 Unternehmen, 36 Start-ups und 200 Referenten. Kein Wunder, dass sich die Veranstalter auch für dieses Jahr einiges vorgenommen haben. Die Zukunft des Verkehrs zu entwickeln ist eine Aufgabe, die rasant an Bedeutung gewinnt. Und so freut sich auch Detlef Braun, der Geschäftsführer der Messe Frankfurt, auf eine Neuauflage der Hypermotion in 2019: "Die Verkehrs- und Mobilitätswende ist eine notwendige Aufgabe, bei der viele Menschen, Unternehmen, Parteien und Interessengruppen an einem Strang – und möglichst in die gleiche Richtung – ziehen müssen. Die Hypermotion bietet dafür den idealen Rahmen“, so Detlef Braun.

Mobilität ist in der Wahrnehmung der Menschen ein wichtiger Indikator für persönliche Freiheit. Logistik schafft Wachstum und Wohlstand für Unternehmen und Gesellschaft. In Zeiten der Digitalisierung und Dekarbonisierung müssen Logistik und Mobilität jederzeit verfügbar und zuverlässig sein. Und das Verkehrssystem der Zukunft muss intelligent sein – das bedeutet u.a. vernetzt, integriert, digital, sicher, multimodal und bezahlbar. Dafür müssen bisherige tradierte Systemgrenzen zwischen der Logistik, Mobilität, Infrastruktur, Verkehr und Transport überwunden werden. Bisher in eigenständigen Veranstaltungen und Messen auf Verkehrsträger und Branchen fokussierte Communities müssen verschmolzen, teilweise modernisiert und revitalisiert werden. Der zentrale Ansatzpunkt für die Hypermotion ist daher das bereits anerkannte Konzept der Intelligenten Transport-Systeme (ITS), das unter dem Blickwinkel der Digitalisierung weiterentwickelt werden soll. Die Hypermotion sieht sich als die erste eigenständige Plattform für die digitale Transformation von Verkehr, Mobilität und Logistik. Die sieben miteinander vernetzten Themenbereiche Connectivity, Monitoring & Transparency, Data Analytics & Security, Hypermodality, Sustainability, Synchronized & urban Logistics und Smart & digital Regions verknüpfen die Kernelemente des heutigen – und zukünftigen Verkehrssystems.

Auch in 2019 reicht das Teilnehmerspektrum von etablierten Unternehmen aus den Bereichen Verkehr, Mobilität, Infrastruktur und Logistik über Start-ups und Entrepreneure bis hin zu Vertretern von Verbänden, Kommunen und Hochschulen, die ihre zukunftsweisenden Projekte präsentieren. Das interaktive Format kommt mit seinem großen Angebot an Konferenzen, Start-up Pitches, Experten-Talks und Speed-Networking bei den Teilnehmern außerordentlich gut an: 91 Prozent waren mit dem Event im Vorjahr sehr zufrieden. 

Lohnende Plattform: Für junge Start Ups ist die Hypermotion eine optimale Gelegenheit, sich zu präsentieren
Die richtigen Fragen zur richtigen Zeit: Die Hypermotion hat die mobile Zukunft fest im Blick